Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Über Privatisierung und Patriotismus

Freitag, 14.06.2019, Universität, Studieren, Karriere & Ehrungen

Rudi-Roth-Stipendien an der Universität Graz verliehen

Upgrade für Armenviertel, die Bedeutung patriotischer Lieder, Privatisierung und das Wissen von Industrie-ArbeiterInnen: mit diesen Themen befassen sich die jungen WissenschafterInnen, die heute mit einem Rudi-Roth-Stipendium ausgezeichnet wurden. Die Doktorandinnen Sara Božičević und Petra Hamer sowie die Masterstudenten Bardh Hoxha und Danko Simić erhielten insgesamt 9.000 Euro für Feldforschungen im Zuge ihrer Abschlussarbeiten. Überreicht wurden die Schecks von Stadtrat Günter Riegler.
Senator Konsul Rudi Roth fördert seit 2001 herausragende Studierende, die zum Themenkreis Ost- und Südosteuropa arbeiten, und hat rund 200 JungwissenschafterInnen bisher mehr als 200.000 Euro zur Verfügung gestellt. „Wir wollen, dass die Menschen in Europa in Frieden, Sicherheit und sozialem Wohlstand leben. Mir ist es ein großes Anliegen, junge Leute meiner Alma mater dabei zu unterstützen“, erklärt der erfolgreiche Unternehmer.
„Wir bedanken uns bei Rudi Roth ganz herzlich für sein Engagement. Es ist uns als Universität ein ganz großes Anliegen, unsere Studierenden zum Einsatz für die Gesellschaft zu motivieren, auch über die Landesgrenzen hinweg“, unterstrich Rektorin Christa Neuper.

 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.