Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Gute Praxis

Mittwoch, 17.03.2021, presse, Universität

Fälschungen und Reformen: Online-Diskussion über Folgen der Plagiatsaffairen am 24. März

Sie waren in den letzten Wochen vielfach in den Medien: Plagiatsskandale.
Inklusive Rücktritt einer betroffenen Ministerin. Was man aus den jüngsten Fällen lernen kann und welche Reformen für mehr „gute wissenschaftliche Praxis“ erforderlich sind, diskutieren ExpertInnen am Mittwoch, dem 24. März 2021,
ab 18.00 Uhr online.

Es sprechen:

  • Nicole Föger, Geschäftsführerin der Österreichischen Agentur für Wissenschaftliche Integrität
  • Anna Gamper, Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre der Universität Innsbruck
  • Gerlinde Sponholz, Mitglied im Team „Scientific Integrity“ (Berlin)
  • Stefan Weber, Medienwissenschafter und Experte für Plagiatsforschung in Wien und Salzburg
  • Moderation: Alice Senarclens de Grancy (Die Presse)

Zur Veranstaltung lädt Jurist und Politikwissenschafter Klaus Poier, Leiter des Zentrums für Hochschulrecht sowie Hochschulgovernance an der Universität Graz.

Anmeldung
Um Anmeldung unter anmeldung-zhr(at)uni-graz.at wird aus organisatorischen Gründen gebeten. Der Link zur Online-Diskussion wird einige Tage vor der Veranstaltung zugestellt.

 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.